Natürliche Potenzmittel

Viele Mittel haben ihren Weg aus der Volksheilkunde in die moderne Medizin gefunden. Früher, bevor es die moderne Chemie und Pharmaindustrie gab mussten sich die Heiler und die Patienten auf die Kräfte der Natur verlassen. Zugegeben, einige Mittel des Mittelalters lassen heute ein leichtes Lächeln über unsere Lippen huschen, jedoch gibt es auch viele Arzneimittel, die es aus der Naturmedizin in die moderne Medizin geschafft haben. In vielen pflanzen ist zum Beispiel Salizylsäure enthalten, wir kennen den Wirkstoff seit vielen hundert Jahren, heute verwenden wir Salizylsäure im Aspirin. Die wichtigsten Medikamente unserer heutigen Zeit wurden aus der Natur kopiert und die Wirkstoffe chemisch nachgebildet. 60-70% aller Wirkstoffe in unseren Arzneimitteln stammen aus der Natur. Die Natur hat Wirkstoffe hergestellt die Krebszellen am Wachstum hindern, Bakterien vernichten, Krankheiten aller Art heilen und erst die wenigsten pflanzen auf unserem Planeten wurden auf ihre heilenden Kräfte hin untersucht.

Ob Krebs. Aids, Grippe, es gibt wohl keine Krankheit für die sich nicht das richtige Arzneimittel in der Natur finden lässt. Gegen Malaria hilft Chinin, ein Extrakt aus einer Baumrinde und auch gegen Potenzprobleme (Impotenz) gab und gibt es natürliche Arzneimittel die helfen. Potenzmittel aus der Natur sind unter anderem Yohimbe, Maca, Geilkraut, deren Wirksamkeit auf die Potenz und Erektionsfähigkeit wissenschaftlich bewiesen und in Versuchen bestätigt worden sind. Immer mehr rückt das Interesse der Wissenschaft zu natürlichen Rohstoffen. Es ist mühselig jedes Kraut und jede Pflanze auf unserem Planeten zu untersuchen und die heilende Wirkung zu entdecken, man stützt sich dabei lieber auf die alte Volksmedizin die über die hervorragenden Wirkungen der verschiedenen Pflanzen gut Bescheid weiß. In alten Büchern werden Pflanzen und deren Wirkung beschrieben die bei uns schon der Vergessenheit anheimgefallen sind. Hier setzt die moderne Medizin an und versucht aus alten Pflanzen neue Medikamente zu schaffen.

Eine Krankheit an der zu allen Zeiten von Heilern, Ärzten und Apothekern geforscht wurde ist die Impotenz. Es war immer schon ein großes Anliegen der Menschheit Impotenz zu behandeln und zu heilen. Die fehlende Manneskraft hat die Menschen so sehr beschäftigt, das die ersten Medikamente wohl der Behandlung der Impotenz galten. Natürliche Potenzmittel gibt es auch heute noch und sie erfreuen sich bei von Impotenz betroffenen Männern immer größerer Beliebtheit. Gern greift man auf natürliche Potenzmittel zurück, da diese meist keine, oder nur sehr wenige Nebenwirkungen aufweisen. Immer mehr Ärzte empfehlen ihren Patienten natürliche Potenzmittel die als Arzneimittel der Homöopathie eingetragen und zugelassen sind. Noch vor ein paar Jahren hätte jeder Arzt behauptet, das natürliche Mittel gegen Impotenz nicht existieren und wenn doch, dann nichts taugen. Die Zahlungen der Pharmaindustrie verleiteten viele Ärzte zu solch unwahren Aussagen. Neue Gesetze verbieten solche Zahlungen der Industrie an die Ärzte mittlerweile und nicht wenige Ärzte besinnen sich auf das, was sie gelernt haben und empfehlen ihren Patienten auch wieder die natürlichen Potenzmittel.

Die Pharmaindustrie hat es nicht nur geschafft, das natürliche Potenzmittel aus dem Gedächtnis der Menschen verschwunden sind, auch ihren schlechten Ruf verdanken natürliche Potenzmittel der Lobbyarbeit der Industrie. Firma Pfizer brüstet sich damit, mit Viagra das erste Potenzmittel aller Zeiten erfunden zu haben. Eine mehr als dreiste lüge, die jedoch geglaubt wird, da Politiker und die Pharmaindustrie sehr gut zusammen arbeiten und bekanntlich beide nicht lügen. In erster Linie geht es nicht um den Menschen, nicht darum den Patienten zu heilen und damit zu helfen, es geht um Profit und der kann nur mit billig und in Massen hergestellten Arzneimitteln in dem Maße erwirtschaftet werden, wie die Pharmaindustrie es sich vorstellt. Der Mensch bleibt auf der Strecke. Nicht selten haben Arzneimittel gegen recht harmlose Krankheiten starke Nebenwirkungen, die viel gefährlicher sind, als die zu behandelnde Krankheit. Jedoch erwachen immer mehr Menschen aus der Schreckstarre in die sie durch die Pharmaindustrie gedrängt wurden und verlangen bei ihren Ärzten hilfreiche Produkte aus der Natur. Man ist nicht mehr bereit sich den hohen Nebenwirkungen auszusetzen mit denen die Menschen kranker gemacht werden als sie jemals waren. Sie würden auch kein Rattengift schlucken nur weil ihr Arzt es ihnen sagt. Die meisten Arzneimittel lassen Rattengift harmlos wirken, wenn man sich mit den Wirkstoffen und Inhaltsstoffen auseinander setzt.

Beim nächsten Mal, bei dem ihr Arzt ihnen wieder ein synthetisches Potenzmittel verschreiben will fragen Sie nach einer Alternative aus der Natur. Fragen Sie ihm nach VigaPro, dem beliebtesten pflanzlichem Potenzmittel durch welches sich schon viele Männer von den gefährlichen Potenzmitteln lösen und trotzdem gute Ergebnisse erzielen konnten. VigaPro ist eine gute Alternative für alle Männer die sich nicht mehr den gefährlichen Nebenwirkungen der synthetischen Potenzmittel aussetzen möchten und dennoch mit guten Ergebnissen gegen ihre erektile Dysfunktion (Impotenz) vorgehen möchten.

This entry was posted in Impotenz. Bookmark the permalink.