Tibetanischer Raupenpilz

Das wohl seltsamste Potenzmittel findet sich im Hochland von Tibet und trägt den Namen Yartsagunbu, welcher übersetzt in etwas „Im Sommer Gras, im Winter Wurm“ bedeutet. Es handelt sich hierbei um einen Raupenpilz (Ophiocordyceps sinensis) welcher als Parasit einen Falter befällt und mit diesem eine Symbiose eingeht, so das tatsächlich ein Wesen entsteht welches halb Pilz und halb Insekt ist. Die als Nomaden lebenden Hirten des tibetanischen Hochlandes leben momentan nicht schlecht von diesem Zwitterwese. Es wird tonnenweise abgeerntet und nach China verbracht, wo es als ein gutes Potenzmittel gehandelt wird. Der potenzsteigernde Raupenpilz wird entweder in Suppen gereicht, oder in Schnaps eingelegt serviert.

Der Yartsagunbu ist der chinesischen Medizin schon lange als ein hoch wirksames Aphrodisiakum, aber auch als ein stärkendes Mittel bekannt. Die Preise für Yartsagunbu steigen in China stetig, nicht zuletzt dadurch wird der Potenzsteigernde Pilz immer beliebter. Die Wirkung des Raupenpilzes begeistert vor allen Dingen ältere Männer, die von seiner guten Wirkung profitieren. Die Wirkung ist mittlerweile wissenschaftlich bewiesen und in Tests zeigte sich bei 72 % der Männer, die alle an erektiler Dysfunktion litten, eine deutliche Steigerung der Potenz nach nur drei Monaten.

Teurer als Viagra ist der Raupenpilz keine wirkliche Alternative für Männer mit kleinem Geldbeutel. So machte man sich daran den Pilz künstlich zu züchten. Als es gelang das Wurzelgeflecht künstlich zu vermehren stellte man fest, dass dieses viel mehr von den Potenzsteigernden Eigenschaften aufwies, als der ursprüngliche Yartsagunbu.

Dies brachte den Durchbruch für ein neues und bahnbrechendes Medikament, welches nun auch günstig hergestellt werden konnte. In Deutschland laufen Mittel die den Raupenpilz enthalten zurzeit noch als Nahrungsergänzungsmitteln und dürfen frei verkauft werden.

Yartsagunbu wirkt sich nicht nur positiv auf die Potenz aus, es ist auch gut für die Leber und andere Organe, stärkt den Kreislauf und steigert das Wohlbefinden. Die Abwehrkräfte des Köpers werden durch den Raupenpilz verbessert und auch das Blutbild verändert sich zum Positiven. Der tibetanische Raupenpilz enthält viele wertvolle Vitamine, Spurenelemente, essenzielle Aminosäuren, Polysaccharide, reinigt die Adern und vernichtet freie Radikale und baut Cholesterin ab. Alles in allem also ein wahres Wundermittel, welches jeder Mann ab 40 zu sich nehmen sollte, egal ob er seine Potenz steigern will, oder nicht.

This entry was posted in Natürliche Potenzmittel. Bookmark the permalink.